Monaco Life

das Leben der superreichen, erlebe es selber
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Das RPG hat am Mittwoch den 27. April gestartet
Wir haben Freitag den 13. Februar 2011. Draußen sind es sonnige 23° Und die Sonne Scheint. Wir haben es 15-18 Uhr

Teilen | 
 

 Der Sandstrand

Nach unten 
AutorNachricht
Joana van de Vinz
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 13.04.11

BeitragThema: Der Sandstrand   Mo Apr 25, 2011 12:24 pm

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://monacolife.forumieren.com
Nate Archibald

avatar

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 25.04.11

BeitragThema: Re: Der Sandstrand   Mi Apr 27, 2011 11:32 pm

Firstpost

Ich ging den Strand entlang und fühlte den Sand unter meinen Füßen. Es war nicht gerade warm aber auch nicht kühl.
Ich hatte die Nacht bei einem Mädchen verbracht. Es war ein One Night Stand gewesen, da am Vorabend eine Party war. 'Party's, damit sollte ich langsam aufhören', schoss es mir durch den Kopf.
Ich schaute auf das Wasser, was schimmerte da die Sonne drauf schien. Ich schaute mich um, eigentlich war es um die Zeit schon voll aber diesmal es das nicht. Es war leer. Da niemand hier war, beschloss ich mein Shirt auszuziehen und ein weni g Sport zu machen. Als machte ich ein paar Liegestütze.

_________________
James Wate | 17 Years | Little Bad Boy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Naomi Clark

avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 26.04.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Der Sandstrand   Do Apr 28, 2011 12:01 am

Firstpost.

Ich hatte meine Haare zusammengebunden und joggte über den strand. Es war einfach wunderschön ruhig da die meisten Leute erst abends am strand waren. ich meine Gut jetzt waren eltern mit ihren Kindern am strand aber ich fand es nicht schlimm. So lange sie mich in ruhe liesen war alles okay. Ich blieb stehen als ich merkte das mein schnürsenkel auf war und beugte mich runter und machte mein Schnürsenkel zu und sah auf und sah wie ein Kind zu mir kam und mich ansah. ich sah mich um und sah wie die Mutter angerannt kam und ihr Kind nahm. ich seufzte und verdrehte die Augen und joggte weiter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chiza d'Morieux

avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 28.04.11

BeitragThema: Re: Der Sandstrand   Fr Apr 29, 2011 4:36 pm

cf: Stadtpark/Brunnen

Zu meinen Gunsten hatte ich heute einige arbeitsfreie Stunden ergattert, sodass ich getrost ein wenig die Gegend erkunden konnte, weswegen ich - eigentlich nur durch Zufall - den Strand erreichte. Zwar war es ein wenig windig, aber ich empfand es trotzdem nicht als kalt, und umsomehr musste ich mich darüber wundern, dass sich ausgesprochen wenige Leute hier aufhielten. Nun, mir sollte es recht sein. Langsam schlenderte ich am Ufer entlang und beobachtete, wie der Wind kleine Wellen im Wasser schlug. Ich entdeckte eine junge blonde Frau, die, wie irgendwie alle Damen in dieser überreichen Gegend, wirklich verräterisch gut aussah. Schließlich suchte ich mir eine besonders sonnenbeschienene Stelle des Strandes, legte dort meine Jacke auf den Sand und setzte mich anschließend darauf, während ich den Sonnenschein und meine leider kurzzeitige Ruhe genoss - Bis ich einen jungen Mann entdeckte, den ich meinte vorher schon ein paar mal gesehen zu haben. Er betätigte sich einiger Liegestützen, während mein Blick auf ihm ruhte, natürlich nur weil ich mir wohl bewusst war, dass er das jetzt nicht sah.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nate Archibald

avatar

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 25.04.11

BeitragThema: Re: Der Sandstrand   Fr Apr 29, 2011 4:56 pm

Die
Liegestützen, die ich machte, waren nicht wirklich anstrengen da die
Sonne auch nicht wirklich schien wie sonst.
Ich nahm mir eine
kleine Pause und setzte mich in den Sand und sah auf Meer. Ich fand
es schön einfach nur drauf zu schauen, als selber drin zu sein.
Ich
erhob mich und machte weiter, ich sah nicht auf, deswegen merkte ich
auch nciht wenn Leute an mir vorbei gingen.
Nach zehn Minuten,
wurde es mir dann doch zu anstrengend weiter zu machen, also setzte
ich mich erneut in den Sand. Ich sah mich um, ob ich irgendwelche
Bekannten Gesichter sah und tatsächlich. Ich erblickte Chiza, sie
war eine Gute Bekannte und noch nicht allzu lange in Monaco. Ich ging
mit großen Schritten auf sie zu. "Hey Chiza..", begrüßte
ich sie und ging mir durch die Haare die, wie ich feststellte,
ziemlich nass waren und gleich wieder zu locken werden würden. "Na
wie geht's dir?"
, fragte ich sie und lächelte sie an.

_________________
James Wate | 17 Years | Little Bad Boy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chiza d'Morieux

avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 28.04.11

BeitragThema: Re: Der Sandstrand   Fr Apr 29, 2011 5:15 pm

Ich wandte meinen Blick ab und malte mit einer Hand leicht versonnen ein paar skurille, unbedeutende Muster in den Sand, bevor ich meine Aufmerksamkeit wieder dem Meer schenkte, welches sich vor mir erstreckte, obwohl ich nicht wirklich hinsah. 4 Tage. 4 kurze Tage. Nicht einmal eine Woche war ich hier. Immer wieder erwischte ich mich selbst dabei, wie ich die ein- oder andere Person, die vorbeilief, verstolen musterte. Nein. Ich selbst passte ganz und gar nicht in dieses Bild. Ich konnte sich weder diese Unmengen von superteurem Markenmake-Up leisten, so wie es alle Frauen hier offensichtlich taten, noch könnte ich auch nur ansatzweise mitreden wenn die überreichen Leute hier über Gesellschaft und Politik redeten. Gut, ich arbeitete hier als Dienstmädchen bei den Van de Vinz, aber selbst das passte nicht wirklich zu mir. Ein wenig irritiert schüttelte ich den Kopf und verwarf jegliche Gedanken, als ich unverkennbar eine männliche Stimme unmittelbar neben mir vernahm. Rasch sah ich auf und entdeckte... Verdammt, wie war gleich sein Name? "Oh, hey Nate", erinnerte ich mich und setzte ein recht freundliches Lächeln auf und machte eine Handbewegung neben mir, was soviel hieß wie er könne sich ruhig setzen. "Mir geht es gut soweit, denke ich ... Wie ist es bei - Dir?" Ich setzte eine leicht fragende Betoung auf das Dir, da ich als Dienstmädchen ihn natürlich eigentlich Siezen müsste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nate Archibald

avatar

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 25.04.11

BeitragThema: Re: Der Sandstrand   Fr Apr 29, 2011 6:21 pm

"Du erinnerst dich also doch noch an mich.., ich dachte schon du würdest es nicht mehr. Du bist ja noch nicht solange hier..", redet ich ein wenig vor mich hin. Als sie mir einen Platz anbot, setzte ich mich.
"Du denkst?", fragte ich sie argwöhnisch und sah sie an. "Joa mir geht's gut.."; sagte ich ihr.
Zwar war Chiza keine die im Luxus lebte, sondert arbeitet, aber sie war total nett. Zwar kannte ich sie noch nicht lange, aber sie kam einfach wie ein herzensguter Mensch rüber.
"Warum bist du so allein?", fragte ich sie und schaute derweil auch noch auf das Meer.

_________________
James Wate | 17 Years | Little Bad Boy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chiza d'Morieux

avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 28.04.11

BeitragThema: Re: Der Sandstrand   Fr Apr 29, 2011 6:36 pm

Ich musste zugeben, dass ich mich doch ein wenig wunderte, als er mein Platzangebot tatsächlich annahm und ganz offensichtlich begann, mit mir sowas wie ein Gespräch zu führen. Nicht, weil ich mich selbst als ein kleines wertloses Mädchen sah bei dem es schon ein Wunder war wenn überhaupt jemand ein Wort mit ihr wechselte - Dafür hielt ich mich natürlich nicht - Aber trotzdem hatte ich zuvor gedacht, dass es sich hier für die Penibleren absolut nicht schickte, sich ernsthaft mit einer Angestellten der Van de Vinz zu unterhalten. Aber so wie es aussah war Nate Archibald da eine Ausnahme. Für den Moment jedenfalls.
"Ich glaube bei den ganzen Very Important Persons hier muss man ein gutes Personengedächtnis haben, von daher erinnere ich mich selbstverständlich auch an dich", konterte sie mit einem leicht ironischen Unterton in der Stimme, der aber keinesfalls bösartig gemeint war, und zwinkerte ihm scherzhaft zu. "Hm ich schätze ich muss mich erstmal ein bisschen einfinden - Deswegen bin ich 'So allein'", antwortete sie ihm und blickte von der Seite an. "Die Frage ist wohl eher, was machst du alleine hier?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nate Archibald

avatar

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 25.04.11

BeitragThema: Re: Der Sandstrand   Fr Apr 29, 2011 6:57 pm

"So wichtig bin aber nun auch wieder nicht..", sagte ich lachend, zwar hatte ich ihren Unterton gehört, aber trotzdem wollte ich es ihr sagen, das es nicht so war. Zwar wusste ich das ich schon zu den Very Important Persons gehörte, aber damit Prahlen wollte ich nicht wirklich. "Ach du findest dich bestimmt schnell ein, so nett wie du bist kann ich mir nicht vorstellen das du Feinde haben wirst..", sagte ich und fügte noch leise hinzu: "Bis auf Chuck eventuell..."
Als sie mich fragte was ich hier allein machte, musste ich schmunzeln. Ja was machte ich hier alleine?
"Nun ja, ich hab die Nacht bei einem Mädchen verbracht, was hier in der Nähe wohnt. Also dachte ich mir gehst du doch mal ein wenig an den Strand..", erklärte ich ihr und war ein wenig verlegen, wegen des ONS.
"Wie läuft es so bei den Van de Vinz? Macht es dir Spaß dort?", fragte ich sie und lächelte sie wieder an.

_________________
James Wate | 17 Years | Little Bad Boy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chiza d'Morieux

avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 28.04.11

BeitragThema: Re: Der Sandstrand   Fr Apr 29, 2011 7:13 pm

Ich musste tatsächlich ein wenig lächeln, als er mir Mut zusprach. "Ach, ich bin da optimistisch", sagte ich und schenkte ihm ein kurzes Lächeln. Ja, ich war da wirklich optimistisch, denn noch gab es keinen Grund wieso sich jemand gegen mich verfeinden könnte ... Abgesehen von Chuck natürlich ... "Woher weißt du...?", fragte ich ein wenig schockiert und senkte automatisch ein wenig die Stimme, aus Angst es könnte sonst noch jemand hören und im schlimmsten Fall diesem merkwürdigen Gossip Girl zu Ohren kommen. Es war ein Jahr her, als Chuck einer meiner unzähligen One Night Stands gewesen war, eine Zeit, in der ich wirklich unkontrolliert gewesen war. Ich hatte viel, zu viel Alkohol getrunken, ich hatte die Schule geschwänzt, steckte sogut wie jede Nacht auf irgendeiner Party und wachte sogut wie jeden Morgen bei irgendeinem Typen auf. Das war Los Angeles, und meine gesamte verkommene Vergangenheit steckte in dieser Stadt und diesem Kinderheim, das mich regelrecht zur Hure erzogen hatte. Das war der Grund, weswegen ich überhaupt hier war. Ich war längst nicht mehr so, wie ich noch vor einem Jahr gewesen war, und ich schämte mich inzwischen maßlos dafür, was ich getan hatte, und war nur froh, dass es hier keiner wusste und ich getrost ein neues Leben beginnen konnte ... Aber Nate wusste von Chuck und mir so wie es aussah ... Und das machte mir unbändige Angst. Angst, das irgendetwas von meiner Vergangenheit ans Licht kommen würde ... Oder hatte Chuck es inzwischen sowieso schon allen erzählt?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nate Archibald

avatar

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 25.04.11

BeitragThema: Re: Der Sandstrand   Fr Apr 29, 2011 8:06 pm

"Optimistisch sein, ist immer gut..Egal wo und wann..", meinte ich und sah erneut auf das MeerWahrscheinlich war das Wasser noch zu kalt um dort schwimmen zu gehen.
Als sie mich fragte woher ich denn wüsste, das sie Chuck nicht mochte, musste ich leider lachen.
"Es tut mir ja Leid, aber ich bin Chuck's Bester Freund. Da erzählt er schon mal etwas von sienen One Night Stand's." sagte ich ihr. Als ich sah das sie ein wenig traurig aussah, versuchte ich es ein wenig zu erklären. "Ich denk jetzt jedenfalls nicht schlecht von dir, ich hatte auch viele One Night Stand's, die meisten zwar in New York, aber ich hatte sie. Aber das ist Vergangenheit, heute vielleicht ein oder zwei One Night Stand's aber nicht so viele wie früher."
Ich ging mir erneut durch's Haar und bemerkte das sie ziemlich lockig waren. Die fand ich nicht gerade toll, ich sah dann immer aus wie ein Pudel. "Man kramt schließlich nicht gerne in der Vergangenheit.", murmelte ich und wollte auch nicht , das jemand von meiner Vergangenheit erfuhr. Wo Drogen und anderes Zeug's eine große Rolle spielten.
"Aber in Monaco gefällt es dir bis jetzt oder?", fragte ich sie wieder mit einem lächeln.

_________________
James Wate | 17 Years | Little Bad Boy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chiza d'Morieux

avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 28.04.11

BeitragThema: Re: Der Sandstrand   Fr Apr 29, 2011 8:25 pm

Die Situation, in der ich mich unumstritten gerade befand, passte mir ganz und gar nicht, weswegen ich ganz genau auf jedes Wort, das er sagte, achtete, um sicherzugehen, dass er nicht zuviel wusste ... Oder gar jetzt schon schlecht von mir dachte. Das jedenfalls stritt er auch gleich ab und mir fiel ehrlich gesagt ein Stein vom Herzen - Ein kleiner jedenfalls, denn ganz war das Problem ja noch nicht aus der Welt geschafft. Etwas verlegen, was eigentich so gar nicht meine Art war, drehte ich an einer Haarsträhne meines langen dunklen Haares. "Oh ... Dein bester..Freund? Also ... Was auch immer er dir gesagt hat, ich ... Ich bitte dich... Bitte erzähl es niemandem ... Wenn das jemand rausfindet dann ... Bin ich bestenfalls meinen Job los, wenn nicht sogar schlimmer .... Und ... Bitte, egal was .. Was auch immer er gesagt ... Bitte denk nicht falsch von mir, ich bin nicht ... Nicht so... Du darfst nicht denken dass ich ... Ach Scheiße." Ich war jetzt wirklich ein bisschen verzweifelt, war sogar um Worte verlegen. Das war eigentlich nie so, ich wusste eigentlich immer ganz genau was ich sagen wollte, und Verzweiflung war für mich eigentlich ein Fremdwort. Mein Blick hatte einen leicht panischen Ausdruck, als er zurück zu Nate huschte, der mir eine ganz andere Frage gestellt hatte, und ich war erleichtert darüber, dass er ein anderes Thema anschnitt. "Ja sicher, Monaco ist sehr schön", antwortete ich rasch. "Und, was steht heute noch so auf deinem Tagesplan?", setzte ich als Gegenfrage um das Gespräch wieder ein bisschen aufzulockern und lächelte ihn an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nate Archibald

avatar

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 25.04.11

BeitragThema: Re: Der Sandstrand   Fr Apr 29, 2011 9:10 pm

Ich sprach nicht weiter über dieses Thema, da ich merkte das es ihr nicht gerade gefiel.
"Ja Monaco ist sehr schön. Vor allem wenn du die Club's gut kennst und weißt wo alles ist. Dann ist es am schönsten hier..", sagte ich, drehte mein Kopf Richtung Sonne und schloss die Augen. Ich mochte es die warmen Sonnenstrahlen auf meiner Haut zu spüren.
Ich hatte meine Augen immer noch geschlossen aber trotzdem antwortete ich ihr: "Heute eigentlich nichts mehr. Eventuell gehe ich noch mit Chuck irgendwo hin..Außer er bringt wieder eine Frau mit nach Hause. Dann werde ich ein wenig Sport machen gehen und was wirst du heut noch so machen..?", fragte ich.
"Hast du morgen auch noch frei? Oder musst du da arbeiten? Wenn nicht, wollen wir morgen dann einen Kaffee trinken gehen?"; fragte ich sie, sah wieder zu ihr und lächelte. Wahrscheinlich hatte sie keine Zeit und musste arbeiten. Egal, dann würde ich Jojo einfach bitten ihr frei zu geben, schließlich war sie eine sehr Gute Freundin von mir.

_________________
James Wate | 17 Years | Little Bad Boy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chiza d'Morieux

avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 28.04.11

BeitragThema: Re: Der Sandstrand   Fr Apr 29, 2011 10:58 pm

Froh darüber, dass er den Themawechsel bereitwillig aufnahm, schlang ich, nun um einiges entspannter, meine Arme um meine angezogenen Beine und beobachtete erneut, wie der Wind kleine Wellen im Meer verursachte, während ich Nates Worten trotz alledem lauschte. "Ja wahrscheinlich, aber leider kenn ich hier sogut wie gar keine Clubs, vielleicht magst du mir ja - Ach nein vergiss das wieder", verwarf ich rasch ihre angefangene Frage, denn ich vergaß in der Eile immer wieder meinen niedrigeren Stand als Dienstmädchen. "Naja ich werde noch ein bisschen herumlaufen um Monaco besser kennenzulernen, und ja in zwei Stunden muss ich sowieso wieder zum Arbeiten", antwortete ich auf seine nächste Frage und blickte ein wenig nachdenklich in den strahlend blauen Himmel, der von ein paar Schäfchenwolken verziert wurde. Allerdings kam die Frage, die er als nächstes äußerste, unerwarteter als ich dachte, weswegen ich ihn mit einer leicht überraschten, aber freundlichen Miene ansah. "Wenn die Van de Vinz keine Sonderpläne haben dann habe ich morgen nach der Lunchtime, also ca. gegen 13:30 Uhr bis zum 'Kaffeekränzchen' der werten Familie um 16:00 Uhr frei, wenn du möchtest begleite ich dich dann gerne zu einem Kaffee", antwortete ich schließlich und lächelte leicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nate Archibald

avatar

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 25.04.11

BeitragThema: Re: Der Sandstrand   Sa Apr 30, 2011 4:09 pm

Ich lachte und piekste sie in die Seite. "Hey, ich weiß was du sagen wolltest und ich werde es ganz sicher nicht vergessen..!"; sagte ich mit einem meiner üblichen Grinsen und fügte hinzu: "Ich würde sie dir sehr gerne zeigen..", meinte ich.
Zwar wusste ich das sie nur ein Dienstmädchen war, aber auch mit denen kann man sich doch treffen.
"Ja tu das, vielleicht läuft du ja Leuten über den Weg, die später deine Freunde sein werden. Kannst du ja nicht wissen..", sagte ich ihr, wandte meinen Blick endlich von der Sonne ab und richtete ihn auf's Meer. "In Zwei Stunden schon wieder? Na du wirst bestimmt Spaß haben, die Van de Vinz sind eigentlich sehr nett.." Ich lächelte matt.
"Finde ich gut, das du mit kommst..", sagte ich und freute mich echt das sie mit kam. "Ach du begleitest mich nicht nur, sondern du machst etwas mir mir.."; meinte ich. Dann sah ich sie an. "Sehe es als Date..", sagte ich und zwinkerte ihr zu.

_________________
James Wate | 17 Years | Little Bad Boy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chiza d'Morieux

avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 28.04.11

BeitragThema: Re: Der Sandstrand   Sa Apr 30, 2011 4:42 pm

Mir selbst nicht ganz klar wieso, aber ich musste ein bisschen lachen - Ein fröhliches Lachen allerdings, da Nate meine angefangene Frage trotzdem richtig interpretiert hatte und meinem Wunsch - jedenfalls behauptete er das jetzt noch - tatsächlich nachgehen wollte.
Ein wenig nachdenklich strich ich mit meiner linken Hand durch den Sand, der hier an diesem Ort wirklich bemerkenswert weich und rein war, und sah zu, wie zwei kleine Jungs begannen, am Ufer im aufspülenden Wasser nach Quallen zu suchen. "Ja, die Van de Vinz sind wirklich sehr freundlich ... ", erwiderte ich schließlich, ein wenig in meinen eigenen Gedanken versunken, die mich aus irgendwelchen Gründen zurück zum Anwesen der Van de Vinz führten. Wenn ich so darüber nachdachte, waren sie tatsächlich erfrischend freundlich, und ich musste mich unwillkürlich selbst fragen, was mir hier eigentlich fehlte, wieso ich mich hier nicht richtig gut fühlen konnte ... Ich hatte doch alles, alle waren sehr nett, ich hatte eine schöne kleine eigene Wohnung, die Gegend war traumhaft ... Was, verdammt, wollte ich noch mehr? Aber es fühlte sich an als fehle irgendwas ...
Nates Worte rissen mich zurück auf den Boden der Tatsachen, und verwarfen sofort alle meine vorherigen Gedanken. Date? Zwar musste ich unwillkürlich lächeln, aber Bedenken hatte ich trotzdem. "Ich weiß nicht ob das eine gute Idee ist ... " Einen Moment schwieg ich und blickte ihn an, während ich nachdachte. "Oder vielleicht doch eine gute Idee", entschied ich mich um und konnte mir ein fröhliches kleines Grinsen nicht verkneifen. "Sag mir, wo wir uns treffen? Denn leider glaube ich kaum dass ich schon im Stande bin jegliche Café's ohne Führer allein zu finden", ich zwinkerte ihm scherzhaft zu. Sowieso hatte ich jetzt doch ein paar Fragen an ihn. Immerhin wusste er jetzt ziemlich viel über mich, mehr sogar als mir lieb war dank Chuck.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nate Archibald

avatar

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 25.04.11

BeitragThema: Re: Der Sandstrand   Fr Mai 06, 2011 6:37 pm

Als sie lachte, musste ich auch lachen. "Ich wusste doch ich habe es richtig interpretiert.", sagte ich und grinste.
"Ich weiß Jojo ist auch eine sehr Gute Freundin von mir, sie ist ein bemerkenswerter netter Mensch..", meinte ich und dies auch wahrheitsgemäß. Schließlich wusste ich das ich immer zur ihr gehen konnte. Fast wie eine Schwester war sie.
"Dein lächeln ist süß..", murmelte ich als sie lächelte nachdem ich das mit dem Date erwähnte. "Ja es ist keiner gute Idee, eher eine super tolle Idee..", sagte ich und lachte. Es war ein schallendes lachen, was ich wirklich genoss.
"Ich bin dein Führer", bemerkte ich scherzhaft und fügte hinzu:"Ich hol dich ab, lass dich einfach überraschen. Vielleicht kann ich dir sogar beim Arbeiten zugucken, wäre doch lustig." Ich wusste nicht recht, ob sie es lustig fand. "Du siehst bestimmt toll aus in so einer Uniform. Oder musst du keine tragen?", fragte ich sie und wieder ein wenig normal mit ihr zu reden. Dann viel mir das ein worüber ihr eben geredet haben, über Chuck. Ich gab nicht viel auf Chuck's Worte, er drehte sich dies immer wie er wollte. Zwar war er mein Beste Freund, und eigentlich auch so etwas wie mein Bruder, aber trotzdem glaubte ich ihm nicht alles was er mir erzählte.
"Ach und was Chuck mir so über dich erzählt hat, es waren zwar nicht nur gute Dinge. Aber ich mach mir mein eigenes Bild von dir..", sagte ich lächelnd. Innerlich hoffte ich natürlich das ich nur gutes von ihr mit bekommen würde, doch das schlimme war, das jeder eine schlechte Seite in sich hatte. Sogar ich, mit meinen Poker-,Drogen- und Frauen-Geschichten.
Ich wandte mich wieder lächelnd zu ihr um.

_________________
James Wate | 17 Years | Little Bad Boy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chiza d'Morieux

avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 28.04.11

BeitragThema: Re: Der Sandstrand   Fr Mai 06, 2011 8:21 pm

Es war so eigentlich gar nicht meine Art, aber bei seinem gemurmelten "Dein lächeln ist süß.." senkte ich tatsächlich etwas verlegen meinen Blick. Sowas tat ich eigentlich nie - Verlegenheit, was war das!? - Aber irgendwie schien er eine ganz andere Wirkung auf mich zu haben, die mich Dinge tun ließ, die mir sonst noch nie passiert waren. Sollte sonstwer doch wissen wieso ... Ich jedenfalls wusste es nicht.
Doch auch bei seinen nächsten Worten, die in ein schallendes Lachen übergingen, huschte ein fröhliches Lächeln über meine Lippen, und ja, ich freute mich auf den nächsten Tag - Insofern er morgen auch noch vorhaben sollte, sich mit mir zu treffen, aber ich hatte ein gutes Gefühl.
"Ja sicher Monsieur, machen Sie es sich ruhig bequem und sehen Sie mir beim Schuften zu", bemerkte ich sarkastisch, zwinkerte ihm dann aber scherzhaft zu, da ich es eher im Sinne des Scherzes und nicht im bösartigen Sinne sah. Aber was schonmal relativ sicher war - Humor hatte er. Und das war sehr gut ...
"Doch doch ... Ich muss eine Art Uniform tragen", beantwortete ich seine anschließende Frage und schenkte ihm ein Lächeln. Die Frage war für mich nur, wie er mich am nächsten Tag finden wollte, aber vielleicht war sein Draht zu den Van de Vinz so gut, dass das für ihn kein Problem darstellte. Nun, ich würde mich "überraschen" lassen, so wie er es angewiesen hatte. Auf seine letzte Bemerkung über Chuck - der in meinen Augen ein absoluter Nichtsnutz war, aber für Chuck war ich das sicherlich auch - lächelte ich nur ein kleines bisschen, ohne etwas zu sagen. Ich war nur froh darüber, dass es in seiner Absicht lag, sich außerhalb der Vorurteile seines Freundes ein eigenes Bild von mir und meiner Art zu machen.
Wir schwiegen beide ein paar Sekunden, ehe ich meinen Kopf zur Seite wandte, um ihn wieder ansehen zu können. "Ich muss gleich los, also ... Danke, wollte ich noch sagen. Ich muss sagen, dass ich mich aus irgendwelchen Gründen dank dir gerade wirklich besser fühle ..." Ich setzte wieder mein ehrliches, fröhliches Lächeln auf. "Und ich bin wirklich froh, dich hier durch Zufall getroffen zu haben. Und", ich zog meine Tasche, die ein paar Zentimeter im Sand von mir entfernt war, zu mir ran, blieb aber noch sitzen, "ich freue mich auf morgen", fügte ich an und zwinkerte ihm gut gelaunt zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Joana van de Vinz
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 13.04.11

BeitragThema: Re: Der Sandstrand   So Mai 15, 2011 11:06 am

cf: Joanas Zimmer

Ich parkte den Wagen und sah ihn dann an.
"jetzt gehts los"; murmelte ich und war mir nicht sicher, ob ich seine Hand nehmen sollte oder nicht. Doch erst mal sollte ich aussteigen.
Die Kameras konnte ich schon vereinzelt sehen.
Also stieg ich aus und als David dann auhc ausgestiegen war, sah ich ihn an und murmelte ohne meine Lieppen wirklich zu bewegen, da es sicherlich weider Lippenleseer gab:
"Jetzt gehts los"
Ich seufzte leicht und nahm dann doch seine Hand nd ging mit ihm zum Strand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://monacolife.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Sandstrand   

Nach oben Nach unten
 
Der Sandstrand
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Monaco Life :: MONACO :: Der Strand-
Gehe zu: